Murscher_EselscheZaPLoreleyFelsstufe_EhrbachklammRhein_bei_OberweselPanoramabadOberwesel_LiebfrauenkircheRheingoldbadSt. Goar_Burg RheinfelsRheingoldbad St. Goar-Werlau
06747/121-0
Drucken
 

Einführung in die Welt der Malerei - innogy Westenergie und VG Hunsrück-Mittelrhein unterstützen Jugendkunstschule in Urbar

20. 11. 2020

Malen an der Staffelei oder auf dem Tisch, mit Pinsel und Farbe, Kreide oder Stiften - im Galerie-Atelier Thommes gibt es für die kleinen Künstler keine Einschränkungen. Die Kinder haben einen riesen Spaß dabei und erlernen außerdem die Grundlagen der Malerei. In diesem Jahr haben insgesamt 30 Mädchen und 7 Jungs zum Kurs angemeldet. Das Projekt ist im August angelaufen und wurde bis Mitte Oktober durchgeführt.

 

Neben Bürgermeister Peter Unkel und Kunstdozent Dr. Armin Thommes war auch Joachim Busch, Leiter der Region Rhein-Nahe-Hunsrück bei innogy Westenergie, vor Ort im Galerie-Atelier-Thommes in Urbar, um die Kinder bei der künstlerischen Arbeit zu erleben.

Bürgermeister Peter Unkel freute es besonders, dass auch bei diesem Projekt das Zusammenwachsen der neuen VG Hunsrück-Mittelrhein zu spüren ist. Jeweils die Hälfte der teilnehmenden Kinder wohnen in den vormaligen Verbandsgemeinden Emmelshausen und St. Goar-Oberwesel.

 

„Es sind bis heute schon über 90 Bilder entstanden, das ist eine tolle Leistung“, erklärt Galerie-Inhaber Thommes. Mit Unterstützung von innogy Westenergie ist es möglich, die Jugendkunstschule sowie die Malkurse am Leben zu erhalten und den Kindern so durch das Atelier Thommes einen professionellen und phantasievollen Malkurs zu bieten. Die Kursteilnehmer haben den Vorteil, dass sie gemeinsam und über einen längeren Zeitraum an ihren Kunstwerken arbeiten können und mit verschiedenen künstlerischen Techniken vertraut werden. Bei den ersten beiden Bildern, die die Kinder gestalten, gibt es jeweils Vorgaben, bei denen sie die Grundtechniken und das Mischen der Farben erlernen können.

 

Ab dann ist die Kreativität der Teilnehmer gefragt und eigene Motive werden ausgesucht. Die 37 teilnehmenden Kinder wurden in Kleingruppen bis höchstens 6 Teilnehmer/innen von montags bis samstags eingeteilt. „Die Kosten in Höhe von rund 3.200 Euro pro Maßnahme werden zu je einem Drittel aus dem Haushalt der Verbandsgemeinde und der Unterstützung von innogy Westenergie finanziert, die Eltern übernehmen das weitere Drittel durch den Kursbeitrag“, erläuterte Heike Stahl, Verantwortliche der VG, beim Ortstermin. „Als sich das Land aus der Förderung der Maßnahme zurückgezogen hat, ist innogy Westenergie als Sponsor eingesprungen. Dafür unseren herzlichen Dank an die Verantwortlichen, denn ohne sie hätten wir die Aktion nicht nun schon im 13. Jahr weiterführen können“, ergänzte Dr. Armin Thommes. Die Vernissage zum Abschluss des gelungenen Projektes konnte aufgrund der Corona-Lage bisher leider nicht stattfinden.

 

 

Kontakt

Postanschrift

Verbandsgemeindeverwaltung

Hunsrück-Mittelrhein

Rathausstraße 1

56281 Emmelshausen

 

Verwaltungsstelle Oberwesel

Rathausstraße 6

55430 Oberwesel

 

Tel.: 06747/121-0
Fax: 06747/121-159

E-Mail:

Öffnungszeiten

Servicezeiten:

Montag - Freitag 

08:30 Uhr bis 12:15 Uhr

Donnerstag

14:00 Uhr bis 18:00 Uhr

 

Sofern diese Servicezeiten nicht ausreichen, stehen Ihnen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nach vorheriger Terminvereinbarung auch nachmittags zur Verfügung.

 

Bürgerbüro:

Das Bürgerbüro ist zusätzlich zu den o. a. Servicezeiten an jedem zweiten Samstag im Monat im Wechsel in Emmelshausen bzw. in Oberwesel in der Zeit von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet.

Bitte beachten Sie hierzu die entsprechenden Informationen in unseren Hunsrück-Mittelrhein-Nachrichten.

 

 

Weitere Infos

 

 

„Hunsrück-Mittelrhein- Nachrichten“

Hunsrück-Mittelrhein-Nachrichten

 

 

Wappen der Verbandsgemeinde Hunsrück-Mittelrhein

 

Wappen VG

 

Wappenbeschreibung und Wappenbegründung